Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz (KWKG)

Einspeiser nach dem Kraft-Wärme-Kopplungs-Gesetz (KWKG) werden unterschieden nach den Energieträgern:

  • Steinkohle
  • Braunkohle
  • Abfall
  • Biomasse
  • Gasförmige und flüssige Brennstoffe

Einspeiseanlagen nach dem KWK-Gesetz sind:

  • Dampfturbinen-Anlagen
  • Gasturbinen-Anlagen
  • Verbrennungsmotoren-Anlagen
  • Stirling-Motoren
  • Dampfmotoren-Anlagen
  • Organic Rankine Cycle-Anlagen
  • Brennstoffzellen-Anlagen

Das Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz 2016 (KWKG) entnehmen Sie bitte den Seiten von  juris BMJ im Internet.

Bitte denken Sie daran: Der Zuschlag, den der Gesetzgeber vorsieht, hängt davon ab, ob Sie eine Zulassung vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) erhalten. Näheres erfahren Sie auf den BAFA-Internetseiten.

Die Vergütung ist jeweils abhängig von der Leistung der Anlage und dem Inbetriebnahmejahr.

KWKG Vergütungsübersicht