Ihr Warenkorb ist leer

Meine LEW – Ihr persönliches Kundenkonto

Das LEW Kundenkonto bietet Ihnen den bequemsten Weg zu unseren Services, wann und von wo – das bestimmen Sie! Mit wenigen Klicks Zählerstand übermitteln, Abschläge anpassen oder Rechnungen einsehen.

      Abschnitt 6: Honsolgen-Landsberg

      Abschnitt 6: Honsolgen-Landsberg
      Abschnitt 6: Honsolgen-Landsberg

      Projektbeschreibung:

      Ziel des Projekts ist der Ersatzneubau der Hochspannungsfreileitung mit 21 Masten in Kaufering, südlich der Bahnlinie bis zur Lechstaustufe 18. LVN hat vor Beginn des Planfeststellungsverfahrens verschiedene Varianten für die Erneuerung des Abschnittes ausgearbeitet und diese dem Gemeinderat von Kaufering vorgestellt. Der Planungsspielraum ist aufgrund der örtlichen Gegebenheiten begrenzt: So ist eine alternative Trassenlegung als Freileitung durch die Siedlungsdichte in Kaufering und bestehender Schutzgebiete entlang des Lechs nicht möglich. Eine Verkabelung wäre aus versorgungstechnischen Gründen nur für den gesamten Abschnitt möglich und würde deutliche Mehrkosten verursachen, die von der Marktgemeinde übernommen werden müssten. Vor diesem Hintergrund plädiert LVN für eine Erneuerung der Leitung in der bestehenden Trassenführung mit optimierten Maststandorten.

      Projektbegründung:

      Die bestehende Hochspannungsleitung wurde in den 1940er Jahren errichtet und muss altersbedingt erneuert werden. Sie erfüllt nicht die Anforderungen an Wind- und Schneelasten, die heute an Leitungen angesetzt werden. Zudem soll im Hinblick auf die wachsende Einspeisung von Sonnen- und Windenergie die Übertragungskapazität erhöht werden. Die Leitung schafft eine wichtige Verbindung zwischen dem nationalen Übertragungs- und dem regionalen Verteilnetz und ist für die Versorgungszuverlässigkeit in Kaufering essenziell.

      Projektstatus:

      Der Abschnitt Kaufering ist Teil des Verfahrensbereiches Landsberg – Scheuring. Aktuell laufen Abstimmungsgespräche von LVN mit der Marktgemeinde, Anliegern und Bürgern über die mögliche Umsetzung. Erst danach wird LVN einen Antrag auf Planfeststellung einer konkreten Variante ausarbeiten und bei der Regierung von Oberbayern einreichen.

      Baubeginn:

      Der Baubeginn ist derzeit ab etwa 2026 geplant.

      Was Sie ebenfalls interessieren könnte