Ihr Warenkorb ist leer

Meine LEW – Ihr persönliches Kundenkonto

Das LEW Kundenkonto bietet Ihnen den bequemsten Weg zu unseren Services, wann und von wo – das bestimmen Sie! Mit wenigen Klicks Zählerstand übermitteln, Abschläge anpassen oder Rechnungen einsehen.

      Was passiert bei einem Hochwasser mit der Stromversorgung?

      Informationen für Hauseigentümer, Kommunen & Unternehmen

      Was passiert bei einem Hochwasser mit der Stromversorgung?
      Was passiert bei einem Hochwasser mit der Stromversorgung?

      Ein Hochwasserereignis wird als Ereignis höherer Gewalt eingestuft. In diesem Fall erlischt die allgemeine Stromversorgungspflicht des Energiedienstleistenden und Netzbetreibenden. Das heißt, der örtliche Netzbetreibende - in diesem Fall die LEW Verteilnetz (LVN) - entscheidet sowohl unter dem Aspekt der Sicherheit, als auch nach wirtschaftlich zumutbaren Aspekten, wann und wo die Stromversorgung von Hochwassergebieten eingestellt wird. Je nach Notwendigkeit wird die LVN die Stromversorgung rechtzeitig abschalten, so dass es in überfluteten Gebäuden, vor allem in Kellern, nicht zu gefährlichen Kurzschlüssen oder lebensgefährlichen elektrischen Durchströmungen kommen kann.

       

      Starke Regenfällen werden zwar nicht als Ereignisse höherer Gewalt eingestuft, können aber auch lokale Überschwemmungen und Wassereinbrüche in Kellern verursachen. In solchen Fällen besteht die allgemeine Stromversorgungspflicht und die elektrische Versorgung bleibt erhalten. Es ist deshalb zu beachten, dass überflutete elektrische Anlagen und Betriebsmittel wie zum Beispiel der Hausanschlusskasten, der Verteilerschrank und die Zähleranlagen, insbesondere im Kellerbereich, eine Gefahr für Mensch und Tier darstellen. Man sollte sich diesen Anlagen nicht nähern.

      Hochwasser: Wie verhalte ich mich in überfluteten Gebäuden?

      Achtung: Lebensgefahr!

      In der Nähe von überfluteten elektrischen Anlagen kann Lebensgefahr bestehen! Es ist zu beachten, dass die Schutzeinrichtungen der elektrischen Anlagen, den Menschen nicht mehr vor elektrischer Durchströmung schützen, wenn sie in Berührung mit Wasser kommen. Bitte halten Sie sich deshalb an folgende Richtlinien:

      • Betreten Sie auf keinen Fall die überfluteten Bereiche.

      • Informieren Sie unverzüglich die LEW Verteilnetz GmbH. Er wird die elektrische Anlage abschalten.

      • Beauftragen Sie nach Ablaufen des Wassers AUSSCHLIEßLICH einen Elektroinstallateur oder den örtlichen Netzbetreiber mit Reparaturen bzw. der Inbetriebnahme der elektrischen Anlage.

      • Durchnässte Haushaltsgeräte und Installationsgeräte dürfen ohne vorherige Trocknung, Reinigung und Prüfung nicht eingeschaltet werden, da Brandgefahr und die Gefahr einer elektrischen Durchströmung besteht.

      • Die Überprüfung des Hausanschlusskastens (HAK) und des Stromzählers ist bei LEW Verteilnetz anzuzeigen bzw. zu beantragen.

      Hochwasser: Aufgaben des Elektroinstallateurs

      Was Sie ebenfalls interessieren könnte